Cartagena

Nun bin ich nach einem langen Flug in Cartagena angekommen. Das Wetter hier scheint mir ein wenig erträglicher zu sein als in der Schweiz, d.h. es ist paar Grade weniger kalt.
Die paar Grade Differenz bewegen sich so bei 35 Grad C Unterschied! 
Bea und Pit holen mich liebenswürdigerweise am Flughafen ab, mitten in der Nacht. Es gibt ein freudiges Wiedersehen, dass wir im Hotel mit einem herrlichen Bier noch ein wenig festigen.
Ich bin von den Reisestrapazen ziemlich kaputt und will jetzt nur noch schlafen. Leider ist dies nur für kurze Zeit möglich, meine innere Uhr hat noch nicht umgestellt.
Bei Fahrrad auspacken dann die Ernüchterung. Wohl von Erschütterungen im Flugzeug, haben sich gewisse Radteile selbständig gemacht und sind auf und auf nimmer Wiedersehen davon. Also gilt heute morgen: Fahrrad Shop suchen und Reparatur des Rades vornehmen. 

Vorfreude Tour 2017

Es ist schon eine geraume Zeit vergangen seit ich von Indonesien in die Schweiz zurück gekehrt bin. Der erste Teil des Sommers 2016 war in unseren Breitengraden nicht gerade so wie man es wünscht. Dafür präsentierte er sich ab Mitte Juli von seiner allerbesten Seite. Das Wetter im Herbst steigerte sich dann zur Hochform und so konnten wir unsere schöne Schweiz mit all ihren landschaftlichen Schönheiten sehr geniessen. 
Nichts desto trotz  zieht es mich erneut in die Welt hinaus. 
Von Cartagena in Kolumbien  soll die Fahrrad Reise Richtung Süden nach Ecuador und schlussendlich nach Peru gehen. Ich freue mich sehr auf das bevorstehende Abenteuer und besonders, dass ich diesmal nicht alleine Reisen werde. In Cartagena treffe ich mich mit unseren lieben Freunden Bea und Hanspeter https://www.bepitha.ch, um dann gemeinsam los zu radeln.